Gewaltloser Widerstand

Der Gewaltlose Widerstand ist bekannt aus dem politischen Bereich und wurde von Prof. Haim Omer auf die Arbeit mit gewalttätigen und verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen in Familien und Schulen übertragen.

Diese auf systemischen Grundlagen beruhende Methodik eignet sich zur Intervention bei ausweglos scheinenden Problemstellungen. Ihre Wirksamkeit ist bereits mehrfach nachgewiesen worden. Bei Ängsten, zwanghaftem Verhalten, sozialem Rückzug, frühen Bindungsstörungen und Kindesmisshandlung, häuslicher Gewalt, und weiteren Problemsituationen, ermöglicht dieser Ansatz, respektvoll und effektiv einzugreifen, selbst dann, wenn die Betroffenen nicht zur Zusammenarbeit bereit sind.